Impulse Boost Camp 2019

Elf Nationen – 1 Woche – 1 Ziel

Auch im Jahr 2019 fand unser Impulse Boost Camp im CVJM Huthaus in Schneeberg statt. Wir haben uns auf altbewährtes verlassen, sind jedoch in einigen Punkten neue Wege gegangen.

Entgegen der gewohnten Praxis der vergangenen neun Jahre, entschieden wir uns dieses Jahr dazu das IBC ohne unsere bisherigen Partnerorganisationen durchzuführen. Diese Entscheidung basierte auf der Idee, ein ähnliches Qualifikationsniveau sowie geografische Diversität innerhalb der Teilnehmendenstruktur sicherzustellen. Unsere Ausschreibung fand großen Anklang und verbreitete sich schnell weiter – sie ging viral – und wurde auf arabischen und russischsprachigen Websites veröffentlicht. Bereits nach wenigen Wochen hatten wir mehrere hunderte Bewerbungen. Letztendlich trafen 1300 Bewerbungen bei uns ein.

Wie jedes Jahr war eine Exkursion Teil des Programmes. Dieses Jahr besuchten wir das Klimacamp in Pödelwitz bei Leipzig, wo die Teilnehmenden verschiedene nachhaltigkeitsorientierte Workshops besuchen konnten. Am Nachmittag bestand die Möglichkeit ein alternatives Wohnprojekt in Leipzig zu besuchen oder Freizeit in der Innenstadt zu haben. Beim Intercultural Dinner bereiteten die Teilnehmenden Spezialitäten aus ihren Herkunftsländern, was zu einer positiven Gruppenstimmung beitrug.

Inhaltlich zielt das Programm darauf hinaus Methoden zu vermitteln, die die Teilnehmenden in ihrer ehrenamtlichen Arbeit nutzen können. Neben Projektmanagement und Persönlichkeitsentwickung geht es dabei auch um die Gestaltung von Teamprozessen wie Moderation, Konfliktlösung und Stressmanagement. Auch der Vernetzungsaspekt und der Wissenstransfer zwischen den Teilnehmenden steht auf dem Programm des Impulse Boost Camps.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.