Neue Perspektiven in der Stadt

Das Bündnis für Bildung Zwickau (BfBZ) hat sich im Rahmen des Förderprogramms Kultur macht Stark in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Verband und dessen „Förderung von außerschulischen Maßnahmen. Ich bin HIER“ gebildet.

Das Bündnis besteht aus den erfahrenen Kulturakteuren der Region. Sie haben großen kulturellen und soziokulturellen Einfluss in Zwickau und Umgebung. Bisher arbeiteten die Akteure in vielen Bereichen nebenher, so dass durch die nun formale Zusammenarbeit des BfBZ sich neue informelle Strukturen in der Region ergeben. Damit ist das erste Ziel ein funktionierendes Bündnis, dass vertrauensvoll und mit einer funktionierenden Struktur arbeitet, im Jahr 2014 erreicht worden.

In der zweiten Phase möchten wir die inhaltliche Arbeit stärker fokussieren. Unser Ziel ist es in unserer Region Zwickau Kindern und Jugendlichen neue Perspektive in ihrer Stadt zu eröffnen. Als Rahmenkonzept dient uns der in dieser Region noch unbekannte Orientierungsrahmen „Globales Lernen“. Er erfüllt die in der Antragsstellung formulierten Erwartungen des Wortes HIER: Herkunft, Identität, Entwicklung und Respekt.
Globales Lernen soll in einer von Abwanderung (vor allem Qualifizierter Personen), die offene Grundhaltung herstellen und den Blick über den Tellerrand ermöglichen. Der pädagogische Ansatz des „Globalen Lernens“ zielt darauf ab, die eigene Verstricktheit in ein Netz globaler Abhängigkeiten erfahrbar und verständlich zu machen. Es sollen Möglichkeiten verantwortungsvollen Handelns im eigenen Alltag aufgezeigt werden. Verknüpfen wollen wir diesen Schwerpunkt mit unserer eigenen Stadt und in ihr neue Perspektive entdecken. Wir wollen uns Unbekanntes, uns vielleicht fremd Erscheinendes entdecken. Unsere Maßnahmen sollen im nächsten Jahr die fachliche und didaktische Sicherheit unserer Akteure in diesem Orientierungsrahmen erhöhen, um die Ziele des Bündnisses für Bildung erreichen. ´

Share Button